Sonntag, 16. März 2014

Heute gibt es "Selbstgemachtes"...


Die Geschichte vom kleinen Hasen...

Es war einmal ein kleiner Hase, der sich in seiner Grube schrecklich einsam fühlte. Er war jung und wollte die Welt entdecken. Er wollte durch die Felder jagen und Haken schlagen, er wollte Gras mümmeln und vorallem wollte er nicht mehr einsam sein, sondern einen Freund finden. Immer nur mit den Eltern zu spielen war dem kleinen, grauen Hasen zu langweilig.
An einem schönen Sommertag im September traf er beim Spielen auf dem Feld eine ältere Dame. Lange beobachtete er sie und dann kam ihm die Idee wie ein Blitz durch den Kopf geschossen. Diese Frau war bestimmt eine Oma. Und eine Oma hat Enkelkinder und diese Enkelkinder benötigen Freunde. Wieso also dann nicht einfach in den Korb der Frau springen und mit ihr fahren?
Gesagt, Getan. Der neugierige Hase sprang ins Körbchen und fuhr mit der Oma nach Hause.
Nach kurzer Zeit entdeckte sie den Hasen, liegend und fressend zwischen den Möhren, die sie für eine leckere Möhrensuppe vom Feld geerntet hatte. 
"Wer bist du denn und was machst du in meinem Körbchen" fragte die Oma. 
Stotternd antwortete der Hase" Ich bin Heintje Hase"
"Hallo Heintje, ich bin Oma Ella"
"Hatte ich also recht", antwortete der kleine Hase. 
"Womit hast du recht" sagte Oma Ella.
"Ja, das sie eine Oma sind. Ich bin schrecklich einsam und suche Freunde und da hab ich mir gedacht ich suche mir eine Oma und dann kann ich mich mit deren Enkelkind anfreunden"
Oma Ella dachte kurz nach. 
"Der kleine Hase ist ein Geschenk des Himmels". 
Emma hat doch bald Geburtstag und wird 4 Jahre alt. Und zum 4. Geburtstag sollte man einen Hasen bekommen, der ein guter Freund werden kann.
Und so kam es, das Heintje den Weg zu Emma fand. Die Beiden wurden gute Freunde und erlebten tolle Dinge miteinander. Sie streiften gemeinsam durch die Natur, gingen zusammen in die Badewanne und föhnten sich anschließend wieder trocken. Im Sommer gingen sie Eis essen und im Winter auf dem zugefrorenen See Schlittschuhfahren. Jeden Abend kuschelten sich Emma und Heintje zusammen ins Bett und jeden Morgen fiel es Beiden schwer aufzustehen. 
So verbrachten die Beiden viele Jahre miteinander und bis heute sind sie immer noch dicke Freunde. Immer noch lebt Heintje bei Emma.






Ich hoffe meine kleine selbstgeschriebene Kurzgeschichte über Freundschaft zwischen einem Kind und einem Stofftier hat euch gefallen. Ihr dürft sie gerne euren Kindern erzählen...

Weiter geht es mit ein wenig Frühlingsdeko auf dem Esstisch. Dieser wurde heute für ein gemeinsames Frühstück mit der Familie eingedeckt.
In den Vasen habe ich jetzt Heidelbeerzweige dekoriert. Ich mag es einfach, wenn ein wenig Frisches und Grünes in der Wohnung zu finden ist...









Der Tisch wurde reichlich gedeckt.

Ein erfrischender Jogurt durfte hier nicht fehlen...

Hierfür benötigt ihr: 

Naturjogurt 3,5%, tiefgekühlte Himbeeren, gehobelte Mandeln, 3 Pakete Vanillezucker und ein wenig Ahornsirup.
Die Mandel mit einem Paket Vanillezucker in der Pfanne karamellisieren.
Naturjogurt mit zwei Paketen Vanillezucker vermischen und in ein Glas füllen. Die tiefgekühlten Himbeeren mit dem Pürierstab, Vanillezucker und dem Ahornsirup ( nach Gefühl und Geschmack) zu einer feinen Masse verarbeiten.
Die Himbeeren, sowie die Mandel über den Jogurt geben und genießen...



Freitagabend hatte ich Langeweile und da hab ich kurzerhand mein Bastelpapier rausgekramt.


Die Farben und Muster sind einfach wie für mich gemacht.
Es enstand eine große Wimpelkette aus Papier. Diese verschönert jetzt den Beistelltisch im Flur. Heintje findet sie auch toll...



Und eine Miniwimpelkette für den kleinen, lindgrünen Schrank...


Im Hintergrund sieht man kleine Geschenktütchen, die darauf warten zum Einsatz zu kommen...




Jetzt folgt ein wenig "Gekauftes"





Holzbuchstaben zum Legen und Dagegenlehnen...


Etwas Neues fürs Büro... 




Miniklammern für Frühlingskarten, Bilder usw...




 Auch auf dem Balkon zieht langsam der



ein. 
Einige Blumen habe ich am Samstag von einer netten Arbeitskollegin bekommen, die sich hervorragend mit Pflanzen und Handarbeit auskennt. Einmal im Monat treffen wir uns zum "Kreativen Austausch". 
Ein wunderschöner Nachmittag bei dem die Zeit für einige Stunden still steht und man den Alltag einfach nur vergisst. Diese Auszeiten genieße ich sehr...


So jetzt habe ich mal wieder viel und lange geschrieben. Ich hoffe ihr habt bis zum Ende durchgehalten. Ich wünsche euch allen eine zauberhafte Woche mit viel Sonnenschein...
Bis bald. Eure Emma...





Kommentare:

  1. Gefällt mir sehr gut dein Blog. Alles so leicht und frisch . Sehr schön!!
    Lieben Gruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die netten Worte über meinen Blog. Es freut mich, wenn er dir gefällt und es Spaß macht ihn zu lesen.
      Würd mich freuen, wenn du immer mal wieder vorbeischaust und dem ein oder anderen vom Zauberhaften Zuhause erzählst.
      Liebe Grüße Emma

      Löschen