Donnerstag, 23. Juli 2015

Unter meinem Herzen...


trage ich seit Januar das größte Glück in unserem Leben und im Oktober dürfen wir es in unseren Händen halten.
Wir werden zum ersten Mal Eltern eines Jungen.




Die Gefühle, die man in diesem Moment fühlt, sind unbeschreiblich.
Von Freude und Glück, über Liebe, Unsicherheit und Gedanken wie "Schaffen wir das alles mit der Erziehung usw. "ist einfach alles dabei.

Schnell überlegt man dann, wie man sich den optimal auf das Kind vorbereitet, obwohl man dazu ja noch ganze 10 Monate Zeit hat. Und ich habe sehr viel Zeit, weil ich ein sofortiges Beschäftigungsverbot aufgrund fehlender Immunität einer Kinderkrankheit bekommen habe.
Meine Tage starten also immer mit viel Zeit.

Ich habe mir erstmal drei Bücher gekauft. Ehrlich gesagt habe ich bis jetzt aber nur das Buch "Hebammengesundheitswissen" intensiv gelesen. Hier ist alles ausführlich und sehr praxisnahe beschrieben.


Damit ich die Schwangerschaft jeden Tag gemeinsam mit meinem Mann verfolgen kann, habe ich mir diesen schönen Aufsteller bestellt. Hier bekommt man jeden Tag Infos, Tipps oder Anleitungen für die kommende, spannende Zeit.



Damit ich meine eigenen Gefühle und Erlebnisse festhalten kann, habe ich mir dieses Tagebuch gekauft. Es ist einfach sehr schön gestaltet und hält für jede Woche schöne Erinnerungen fest.




Darf ich vorstellen?
Waldi der Dackel und Gustel die Gans (Spieluhr mit der Melodie des Sandmanns).

Tipp: Die Spieluhr schon während der Schwangerschaft als Einschlafritual auf den Bauch legen.
Das Kind erkennt die Melodie nach der Geburt wieder.

Diese zwei Biostofftiere von der Firma Kallisto wohnen nun auch schon eine ganze Weile hier bei uns und werden hoffentlich treue Begleiter unseres Sohnes.


Neben viel Musik hören, gibt es zusätzlich für den Bauchbewohner Klänge einer Bola.
Das leise Klingen des Glöckchen soll das Kind beruhigen und ihm die richtige Lage im Mutterleib zeigen. Die Bola hängt beim Tragen unterhalb des Bauchnabels.


Damit der Bauch schön weich und elastisch bleibt, pflege ich ihn täglich zwei Mal.
Hierfür habe ich mir verschiedene Cremes und Öle gekauft.

Morgens benutze ich immer die Massagecreme, da diese schnell einzieht und keine Flecken hinterlässt. Sie riecht angenehm und lässt sich gut verteilen.

Die Öle sind dann abwechselnd abends an der Reihe. Welches ich wann benutze, ist abhängig von meinem Geruchssinn. Dieser verändert sich in der Schwangerschaft enorm.
Was man vorher als angenehm empfunden hat, kann plötzlich sehr unangenehm sein.

Was sich sonst noch alles verändert hat bei mir:

- ständig müde in den ersten Wochen sowie ab der 30. Woche.

-sehr viel Lust auf Obst.

-ich rede plötzlich mit meinem Bauch und animiere auch meinen Mann dazu.
So gehen wir die erste und sehr wichtige Beziehung mit unserem Kind ein.

-mein Körper. Er fühlt sich plötzlich so gut an.
Man ist einfach erstaunt darüber, was er in dieser Zeit leistet. Ein Wunder der Natur.

Natürlich verändert sich noch vieles mehr.
Wir sind gerade dabei das Kinderzimmer zu gestalten.
Sobald wir fertig sind, könnt ihr es hier sehen.

Bis dahin wünsche ich euch eine schöne Zeit.

Eure Emma


Kommentare:

  1. Total schöner Post! Ich wünsche euch und eurem Jungen alles Glück der Welt :)
    Hättest du Lust auf gegenseitiges Folgen via GFC-Button? Wenn ja, dann folg mir einfach und ich werde dir zurück folgen :) Würde mich freuen.
    Liebe Grüße
    Milena
    http://fashionfirework.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Milena, danke für deinen netten Kommentar. Freut mich, dass dir der Blog gefällt. Ich habe gerade auch schon bei dir vorbeigeschaut. Ich unterstütze dich gerne und werde dich in meiner Liste aufnehmen. Weiterhin viel Spaß beim Bloggen. Liebe Grüße Emma

    AntwortenLöschen