Mittwoch, 10. September 2014

Warten auf den Herbst...

Die Überschrift verrät ja schon so Einiges. Ich warte auf den Herbst und zwar sehnsüchtlich. Ich möchte endlich in der Wohnung und auf dem Balkon herbstlich dekorieren. Die heruntergefallenen Blätter sollen unter meinen Füßen knistern und rascheln. Zuhause soll es nach Pflaumen und Kürbis riechen und Abends darf es draußen ruhig stürmisch sein. Ich sitze dann drinnen bei Kerzenschein mit einer heißen Tasse Tee oder Kakao auf dem Sofa und genieße die Ruhe, die die dunkle Jahreszeit mit sich bringt. Wie man jetzt beim Lesen bestimmt schon bemerkt. Ich bin ein Freund dieser kommenden Jahreszeit. Und aus diesem Grund habe ich auch schon angefangen, den Herbst ein wenig einzufangen.

So gab es in dieser Woche leckeres Kürbisgemüse aus dem Backofen



Hierfür habe ich einen Hokkaidokürbis(super, weil man diesen nicht schälen braucht), 500 g kleine Kartoffeln, 3 Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen und so ca. 7-9 Cocktailtomaten verwendet. Alles schön klein schneiden und in eine Auflaufform geben. Mit Olivenöl, Pfeffer, Salz, Rosmarin, Basilikum, Oregano, Paprikagewürz und Honig würzen. Verlasst euch hier einfach auf euren eigenen Geschmack. Das Ganze geht dann für ca. 30-35 Minuten bei 180 Grad in den Ofen. Dazu passt ein Schmand Dip, den ich nur mit Pfeffer, Salz, Knoblauch und ein wenig Ahornsirup würze. 


Mein zweites Herbstgericht ist ein Rote Beete-Apfelsalat. Früher konnte man mich mit Rote Beete in die Flucht schlagen, aber seit diesem Salat esse ich sie sehr sehr gerne.



Hierfür braucht ihr 4 vorgekochte Rote Beete, 2 Äpfel, 150g Brie oder Blauschimmelkäse und Walnüsse. Diese Zutaten schneidet ihr klein und schichtet sie auf einem feuerfesten Teller. Das ganze geht nämlich für ca.20 Minuten bei 150 Grad in den Backofen, damit der Käse schön schmilzt. Wenn euer Ofen schneller oder langsamer ist, müsst ihr die Zeit natürlich anpassen.
Für das Dressing benötigt ihr 5 Esslöffel Olivenöl, 2 Esslöffel weißen Balsamicoessig, Schnittlauch, Pfeffer, Salz und 1 Esslöffel Ahornsirup. Nach dem Überbacken über den Salat geben und genießen. Dazu gab es bei uns frische Brezeln.



Und jetzt folgen noch ein paar schöne Dinge, die ich zu meinem Geburtstag geschenkt bekommen habe. 

Drei kleine, süße Häkeläpfel.



Vier neue Herbstanhänger, die auf diesem Bild schon von der Herbstsonne angestrahlt werden. Leider kann man sie dadurch nicht ganz so gut erkennen. Wenn sie passend dekoriert sind, folgen Fotos.


Und hier konnte ich es dann doch nicht lassen. Zur Deko der Tische hatte ich Hebe gekauft und die schöne Heide gab es von meinen besten Freunde zusammen mit einem Gutschein meines Lieblingsschweden. Es gibt wieder viele schöne neue Dinge. Das ist doch wohl ein Grund mal wieder das blau gelbe Einrichtungshaus zu besuchen. 


 Die Fette Henne wächst und wächst und wächst und blüht sich nun in den Herbst. Ich schaue ihr täglich dabei zu und freue mich mit ihr zusammen, wenn sich bald alles in der Natur verändert und die Welt wieder ein wenig ruhiger, stiller und bedächtiger wird.


Für heute sage ich Tschüss. Noch ein bisschen arbeiten und dann wünsche ich allen ein zauberhaftes und gemütliches Wochenende.
Eure Emma...




Kommentare:

  1. was eine schöne Herbst Deko! Dein Blog gefällt mir gut- habe gerade mal gestöbert
    GLG
    Elma

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elma,
    es freut mich, dass dir das Zauberhafte Zuhause gefällt. In den nächsten Wochen wird noch Einiges an Herbstdekoration folgen. Ich suche gerade in der Natur alles zusammen, was ich dafür benötige. Freu mich, wenn du immer mal wieder vorbei schaust und dem ein oder anderen von meinem Blog erzählst. Einen schönen Abend wünscht dir Emma...

    AntwortenLöschen