Sonntag, 3. Mai 2015

"Grau, Wolken und Regen"

Grau finde ich als Farbe in der Wohnung oder zum Anziehen einfach toll.

Wolken sind wunderschön anzusehen, wenn sie im Sommer an einem blauen Himmel an einem vorbei ziehen und man sämtliche Dinge darin erkennen kann. Auch als derzeitiges angesagtes Wohnaccessoires sehen Wolken nett aus. 

Und Regen finde ich super, wenn ich gemütlich auf dem Sofa liege, Tee trinke und Kuchen esse und der Regen sanft am Dachfenster prasselt und mich entspannt.

Nur alles zusammen führt zu einem trüben Sonntag.

An Aktivitäten in der freien Natur ist da nicht zu denken, also habe ich mich heute mal wieder in der Küche betätigt. 
Dekomäßig ist in der Wohnung nämlich im Moment nicht so viel los. 
Ehrlich gesagt stehen hier immer noch die niedlichen Holzhasen, weil es mir für sommerliche, maritime Deko einfach noch zu früh ist. 
Naja "Gut Ding will Weile haben".

Heute gibt es für euch aber schon mal eine sommerliche Erfrischung in Form von selbstgemachter Limonade.


 Einmal leckere Orangenlimonade und einmal das Ganze in Zitrone.


Die Gläser habe ich vor Kurzem entdeckt und ich finde sie für Draußen sehr praktisch, da der Deckel das Eindringen von Tierchen verhindert. Ausserdem finde ich sie auch sehr dekorativ.

Für den Sirup benötigt ihr:

Zitrone:
8 Biozitronen, da man auch die Schale mit kocht.
1 Limette, 
10-12 Blätter frische Minze, 
300 gr. Zucker, 125 ml Wasser

Für die Orangenlimo nehmt ihr einfach nur 8-10 Bioorangen.

Zubereitung: Früchte heiß abwaschen und pressen. Bei beiden Früchten ein paar Scheiben von der Schale abschneiden und mit ins Wasser und in den Fruchtsaft geben. Zucker dazugeben und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Danach die Flüssigkeit durchs Sieb geben und kühl stellen. 
Ergibt ca. 500 ml.

Wundert euch nicht. Der Sirup wird nicht so dickflüssig, wie zB. beim Holunderblütensirup. Geschmacklich macht das aber nichts.

Im Verhältnis 1:10 erhaltet ihr mit Wasser eine erfrischende Limo, von der ihr wisst, was wirklich drin ist. Das Ganze hält sich so. ca. 4 Wochen im Kühlschrank.

Mir persönlich schmeckt die Zitronenlimo besser, da sie erfrischend und ein wenig herb ist.


Ansonsten habe ich heute noch einen leckeren Rapunzelsalat mit frischen Erdbeeren, Mozzarella und Balsamicodressing zubereitet.


 Und Rhabarberkuchen mit frischen Rhabarber aus dem Garten gebacken.
Der Teig ist aus meinen üblichen Hefeteig und die Streusel bestehen aus 125gr. Butter, 
100gr. Zucker, 2 P. Vanillezucker und 200 gr. Mehl.



Und dann habe ich noch ein wenig gebastelt.
Ein paar Ideen zur Karten- und Geschenkegestaltung.












So das war es für heute. 

Ich wünsche euch allen einen guten Start in die neue Woche.

Bis bald.

Eure Emma


Kommentare:

  1. hej emma
    lange nix gelesen von dir aber schön dass es dich noch gibt.
    es schaut so lecker aus dass ich wegen dir hunger habe
    ;-) yam yam und ein glas limo nehm ich gerne.
    ganz liebe grüße

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sylvi, ja das stimmt wohl. Wie gesagt im Moment fehlt es mir so ein wenig an Ideen, die ich zuhause umsetzen kann. Habe aber ab demnächst ein paar Sachen, die ich in Angriff nehme und dann hier auch zeige. Freut mich, dass du mir schreibst und dir mein Post gefällt. Wenn du gerne im Sommer etwas Erfrischendes trinkst, kann ich dir die Zitronenlimonade wirklich empfehlen.
    Bis bald. Ich schau jetzt mal bei dir vorbei. Liebe Grüße Emma

    AntwortenLöschen